bauverein AG lässt Außenanlagen im Ensemble Bessunger Straße 48-60 / Ludwigshöhstraße 2-4 neu gestalten

Darmstadt, 6.11.2018 –  90 Jahre alt ist das Gebäude in der Bessunger Straße 48-60 / Ludwigshöhstraße 2-4 mittlerweile, erbaut wurde es noch vom Darmstädter Stadtbaurat August Buxbaum, der zuvor im Auftrag der Stadt das Ensemble im Rhön- / Spessartring realisiert hatte. Um die Aufenthaltsqualität im rückwärtigen Bereich (Innenhof) der imposanten, aus den Baujahren 1928 / 29 stammenden, Wohnanlage zu steigern, lässt die bauverein AG nun ab der 45. Kalenderwoche deren Außenanlage neu und zeitgemäßer gestalten. Bislang war dieser Bereich noch nach den Bedürfnissen des vergangenen Jahrhunderts und damit eher funktional gestaltet. Die Mieter wurden bereits Mitte März über die Neugestaltung informiert und erhielten Ende Oktober noch einmal eine Benachrichtigung.

Im November starten die Arbeiten im Innenhof der Liegenschaft. Für die Planung der Neugestal-tung wurde das Landschaftsarchitekturbüro Schelhorn aus Frankfurt engagiert. So soll in der Mitte des ca. 2.000 Quadratmeter großen Innenhofs u.a. eine Spielfläche für Kinder entstehen. Bänke und Picknicktische werden zum Verweilen einladen. Fünf solcher Ruhestationen sowie vier Picknicktische sind eingeplant, sie sollen als Kommunikations- und Treffpunkte für die Bewohnerinnen und Bewohner dienen. Darüber hinaus lässt die bauverein AG an fünf Stellen im Hofbereich Fahrradständer aufbauen, neue, überdachte Müllstellplätze errichten und die Beleuchtung der Parkplätze verbessern. Um Mieterinnen und Mietern mit grünem Daumen die Möglichkeit zu geben, sich im direkten Wohnumfeld gärtnerisch zu betätigen, wird ein Gemeinschaftsbeet angelegt, das für sogenanntes „Urban Gardening“ genutzt werden kann.   

Die bauverein AG investiert rund 250.000 Euro in die Neugestaltung der Außenanlagen. Diese soll bis Ende 2018 abgeschlossen sein. Die Einsaat der Pflanzen und des Rasens wird witterungsbedingt allerdings erst im Frühjahr erfolgen. Auch der Spielbereich wird erst zu Beginn der warmen Jahreszeit angelegt.

„Ob man sich dort, wo man wohnt, zuhause fühlt, hängt zum einen von der Wohnung ab. Aber auch das Wohnumfeld spielt in punkto Wohlfühlen eine wichtige Rolle“, so Armin Niedenthal, Vorstand der bauverein AG: „Mit der Neugestaltung des Innenhofes der Bessunger Straße 48-60 / Ludwigshöhstraße 2-4 möchten wir daher die Aufenthaltsqualität in dieser schönen und historischen Liegenschaft erhöhen und den bislang nur wenig genutzten großen Hofbereich in einen Treffpunkt für die Bewohner umwandeln.“

uNach Oben