kundenportal der bauverein AG

kundenportal.bauvereinag.de

I q

bauverein AG weiht Chuck Berry-Skulptur in der Lincoln-Siedlung ein

Darmstadt, 26.11.2021 – In der Lincoln-Siedlung erinnert nun eine rund zwei Meter hohe Skulptur an den US-amerikanischen Rock’n’Roll Pionier Chuck Berry. Das Kunstwerk auf den Liegenschaften der bauverein AG in der Franklin-Straße wurde am 26. November offiziell von bauverein AG-Vorständin Sybille Wegerich in Anwesenheit des Planungsdezernenten der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Michael Kolmer, eingeweiht.

Geschaffen hat das gusseiserne Kunstwerk der vielfach ausgezeichnete Künstler Detlef Kraft. Geboren 1950 in Berlin, schloss er dort auch sein Studium an der Hochschule für bildende Künste ab. Es folgten unter anderem Lehrtätigkeiten in Darmstadt und Mainz. Seit 1979 ist Kraft freischaffend in Darmstadt tätig.

Die Skulptur, die Chuck Berry in einer seiner charakteristischen akrobatischen Posen zeigt, nimmt einen Raum von 3 mal 2,50 Metern ein. Mit der Entscheidung für das Motiv Chuck Berry würdigt die bauverein AG den Einfluss amerikanischer Musik auf die Jugendkultur der Nachkriegsjahre, auch in der Wissenschaftsstadt Darmstadt.

„Der Zugang zu internationaler Kultur und den Freiheitsgeist, den der Rock’n’Roll vermittelte, darf man in Selbstfindungsphase einer neuen freiheitlichen Gesellschaft nach den Jahren der Diktatur und Isolation nicht unterschätzen. Auch heute ist ein lebendiger, vielfältiger Kulturbetrieb wichtiges Fundament einer funktionierenden demokratischen Gemeinschaft. Die bauverein AG ist stolz darauf, mit der Förderung von Kunst in der Stadt ihren Teil dazu beizutragen“, erklärt Wegerich.

Und Stadtrat Michael Kolmer fügt hinzu: „Zu unserem Engagement, den Stadtraum moderner, lebendiger und bürgernah zu gestalten, gehört auch unsere Entscheidung, ausgewählte Kunstwerke öffentlich und dauerhaft in ein bestimmtes Ensemble der Stadt zu integrieren. Eine Chuck Berry-Hommage in der ehemaligen amerikanischen Lincoln-Siedlung ist geradezu ein idealtypisches Statement: Geschichte und der schwungvolle musikalisch-skulpturale Ausfallschritt Berrys in der Interpretation von Detlef Kraft bilden in unserem neuen Stadtquartier eine wunderbare Einheit.“

u