189 Wohnungen in der Lincoln-Siedlung und im Haardtring sind bezugsfertig / Mehr als 300 weitere Wohnungen folgen bis Jahresende

Darmstadt, 31.5.2019 –  Es ist so weit: In der Lincoln-Siedlung sind bereits die ersten Mieter in die beiden neu entstandenen Wohnanlagen eingezogen. Termingerecht zum 1. Juni  fertig-gestellt wurde das Gebäude im südlichen Siedlungsbereich mit 96 Wohnungen, darunter zehn geförderte Einzimmer-Appartements für die Caritas, und einer 110 Stellplätze umfassenden Tiefgarage. Im angrenzenden Baufeld entstanden, verteilt auf zwei Gebäude, 77 frei finanzierte Wohnungen.  Die Vermarktung für die Wohnungen war bereits zu Jahresbeginn gestartet; im Februar und Anfang Mai fanden Informationsveranstaltungen für Interessenten statt.

Auch im Haardtring wurde der Zeitplan eingehalten. Nach einem guten Jahr Bauzeit konnten die Baugerüste entfernt werden, so dass 16 geförderte Wohnungen an die Mieterinnen und Mieter übergeben werden können. 

Nach den knapp 200 Wohnungen, die jetzt in den Markt gegeben werden, ist jedoch noch lange nicht Schluss: So werden zum September in der Lincoln-Siedlung noch einmal 146 Wohnungen – 64 Wohnungen sind für Empfänger mittlerer Einkommen vorgesehen, acht für ein Wohnprojekt der Nieder-Ramstädter Diakonie – fertig. Ende 2019 folgen in dem autoarm geplanten Quartier weitere drei Gebäude mit 146 geförderten Wohnungen. Außerhalb der Lincoln-Siedlung entsteht ebenfalls zusätzlicher Wohnraum, so zum Beispiel im Rahmen der Modernisierungen in der Liebig- und der Viktoriastraße. Gleichzeitig starten in der zweiten Jahreshälfte 2019 zwei weitere Bauvorhaben in der Lincoln-Siedlung, so auch das Mehrgenerationenwohnprojekt ZusammenHaus Lincoln.  

 

uNach Oben