Lincoln-Siedlung: Baustart für Parkgarage Nord / Quartiersgarage mit 158 Stellplätzen und grüner Fassade

Darmstadt, 4.2.2019 –  Ab Mitte 2019 wird die Bewohnerzahl in der Siedlung sprunghaft ansteigen, denn zwischen Juni und Dezember 2019 werden vier Wohnanlagen mit zirka 500 Wohnungen bezugsfertig. Damit steigt – trotz reduzierten Stellplatzschlüssels von 0,65 – auch der Bedarf an Parkflächen im Quartier. Zwar stehen für die Bewohner eine Tiefgarage auf Baufeld B 3.2 im Süden der Siedlung sowie eine weitere Tiefgarage in der Mitte des Quartiers (Baufeld B 4.2.) als Sammelgarage zur Verfügung. Doch auch im nördlichen Quartiersbereich wird Parkraum für die hier beginnenden Bauvorhaben – Bauherren sind hier Wüstenrot und das Gemeinnützige Siedlungswerk – benötigt.

Abhilfe soll die Parkgarage Nord, ein wesentlicher Bestandteil des Mobilitätskonzeptes der Lincoln-Siedlung, schaffen. Mit ihrer Errichtung hat die für die Konversion zuständige bauverein-Tochter BVD New Living GmbH & Co.KG am heutigen Montag (4.) begonnen.

Die dreigeschossige Garage, umgesetzt wird der Entwurf des Generalplaners –  Arbeitsge-meinschaft KREBS + KIEFER Ingenieure GmbH sowie Lengfeld & Wilisch Architekten PartG mbH –, wird im ersten Bauabschnitt über 158 Stellplätze verfügen. Die Stellplatzvergabe erfolgt gemäß der Stellplatzvergabeordnung über das Mobilitätsmanagement der Stadt Darmstadt. Besonderheit der Garage: Die Sammelgarage erhält eine Dachbegrünung. Auch die Fassade wird zu 50 Prozent begrünt. Dank des hohen Grünanteils wird sich die Parkgarage harmonisch in die Siedlung einfügen.

uNach Oben