bauverein AG wird Anfang 2017 Bauantrag für Parkhaus Stresemannstraße einreichen / Abriss und Neubau an alter Stelle geplant / Mehr als 350 Parkplätze vorgesehen

Drei Jahre ist es her, dass die beiden frei bewitterten Decks des insgesamt fünf Parkebenen umfassenden Parkhauses in der Eberstädter Stresemannstraße aufgrund technischer Mängel gesperrt werden mussten. Die bauverein AG ließ in den folgenden Monaten die Sanierungsfähigkeit des 1974 erbauten Parkhauses prüfen. Leider zog sich die Überprüfung aufgrund von Bausubstanz und Alter der Immobilie länger hin als erwartet. Erst einige Monate später stand fest: Das zwischen Stresemannstraße und August-Metz-Weg liegende Parkhaus müsste einer derart umfangreichen Sanierung unterzogen werden, dass eine solche Maßnahme für die bauverein AG als Eigentümerin nicht mehr wirtschaftlich wäre.

Bei der Planung fokussierte man sich daraufhin auf einen Abriss des alten Parkhauses und die Ersetzung durch einen Neubau. Den entsprechenden Bauantrag plant die bauverein AG, im ersten Quartal 2017 bei der Stadt Darmstadt einzureichen. Nach dessen Bewilligung könnte zeitnah mit der Erstellung begonnen werden. Die Fertigstellung ist für das zweite Quartal 2018 geplant.

Wie in dem noch bestehenden Gebäude soll auch das neue, an gleicher Stelle geplante Parkhaus aus geschlossenen und frei bewitterten Parkdecks bestehen. Die aktuelle Planung sieht insgesamt 359 Parkplätze vor, die sich auf fünf Ebenen verteilen. Fünf Plätze mit Überbreite und ebenerdigem Zugang sind für Schwerbehinderte reserviert. Auch optisch sticht das neue Parkhaus ins Auge. So sorgen an der Außenfront angebrachte Paneele in freundlichen Grün- und Blau-Tönen dafür, dass die Fassade dynamisch und weniger kompakt wirkt.

Kunden, die derzeit noch eine Garage oder einen Parkplatz gemietet haben, werden rechtzeitig vor Beginn der Abrissarbeiten informiert. Ihnen wird die bauverein AG nach Möglichkeit für die Dauer von Abriss und Neubau Ersatzparkplätze zur Verfügung stellen.

uNach Oben