bauverein AG unterstützt Schulgartenprojekt der Darmstädter Eleonorenschule / Manpower und finanzielle Unterstützung für Pflanzung von Obstbäumen

Bereits 2013 unterstützte die bauverein AG ein Schulgartenprojekt der Erich-Kästner-Schule im Stadtteil Kranichstein. Nun ist die Eleonorenschule an der Reihe. Hier wird das Immobilienunternehmen der Garten-AG unter die Arme greifen, indem es Mitarbeiter der Werkstatt für Erdarbeiten zur Verfügung stellt und die Kosten für vier noch zu pflanzende Obstbäume übernimmt.

Die Kooperation kam auf eine Anfrage der Leiterin der Garten-AG zustande. Die AG hatte zuvor den Schulgarten neu gestaltet, Beete neu angelegt, eine Sitzgruppe gebaut und diverse Pflanzen gesetzt. Um auch noch die gewünschten Obstbäume setzen zu können, fehlte allerdings das Geld. Die bauverein AG entschloss sich daraufhin, das für November geplante Projekt tatkräftig zu unterstützen. So übernimmt das Unternehmen zum einen die Kosten für die anzuschaffenden vier Obstbäume – zwei Apfelbäume, eine Quitte und eine Säulenpflaume. Zum anderen stellt sie vier Mitarbeiter aus der unternehmenseigenen Werkstatt ab, um die Löcher für die Bäume auszuheben und ein 60 Quadratmeter großes Areal zu bearbeiten, das künftig als Bienenwiese genutzt werden soll. Die Leihgebühr für die dafür notwendige Fräse übernimmt ebenfalls die bauverein AG.

Die Vorarbeiten sowie das Setzen der Bäume finden am heutigen Donnerstag (5.) in der Eleonorenschule in Anwesenheit der Leiterin der Garten-AG, Eva Schlösser, sowie der Schulgarten-AG aus Jungen  und Mädchen aus verschiedenen Klassen der Stufen 6 und 9  statt. Sie, wie auch die anderen Schüler der Eleonorenschule, können den „Obstgarten“ künftig dazu nutzen, im Biologieunterricht Erlerntes in der Natur selber zu beobachten. Haben die Bäume erst einmal Wurzeln geschlagen, wird der Frühling mit Spannung erwartet: Dann zeigt sich, ob die Bäume blühen, so dass die Schüler den Entwicklungsprozess von der Blüte zur Frucht im Lauf des Jahres hautnah miterleben können. Besonders dankbar ist Eva Schlösser für die Hilfe beim Bienenbeet: „Das haben wir dieses Frühjahr schon einmal in Handarbeit versucht, aber der Boden ist so verdichtet, dass nur auf wenigen Inseln Bienenblumen angegangen sind. Das Bienenprojekt liegt uns sehr am Herzen, da es Ansatzpunkte in viele Klassenstufen und Themengebiete der Biologie bringt.“

Die bauverein AG unterstützt das Schulprojekt im Rahmen ihres Sponsoringkonzeptes. Dieses sieht vor, Geld gezielt in solche Bereiche, Projekte und Institutionen  zu investieren, die zum Unternehmen und seiner Geschäftsphilosophie passen. Gefördert werden daher vor allem Vorhaben, die Kindern und Jugendlichen zugutekommen, die präventiven Charakter haben, die das Zusammenleben und die Identifikation mit dem direkten Wohnumfeld verbessern oder in denen es um Kunst und kreative Arbeit geht. 

uNach Oben