bauverein AG legt Broschüre zu Stakeholder-Befragung auf / Übersicht über Ergebnisse und eingeleitete Maßnahmen / Preiswerter Wohnraum und Nebenkosten als wichtige Themen

Ganz gleich, in welcher Branche ein Unternehmen tätig ist: Es ist immer auch Teil der Gesellschaft. Es steht vor sozialen, ökonomischen und ökologischen Herausforderungen und sieht sich einer Vielzahl von Stakeholdern* gegenüber, deren Anforderungen und Bedürfnisse äußerst heterogen, teilweise sogar widersprüchlich sind.

Um die Erwartungen ihrer Stakeholder besser erfüllen, Ziele klarer priorisieren und Aktivitäten besser darauf abstimmen zu können, ließ die bauverein AG 2011 als eines der ersten Wohnungsunternehmen in Deutschland eine systematische, wissenschaftlich begleitete Befragung ihrer Stakeholder durchführen. Kooperationspartner war das Fachgebiet Immobilienwirtschaft der TU Darmstadt unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Pfnür. 2013 folgte eine zweite Befragung, bei der 272 Teilnehmer aus verschiedenen Interessengruppen Aspekte aus insgesamt sechs Themenfeldern ihrer Wichtigkeit nach bewerteten. 

Quer durch alle Stakeholdergruppen kristallisierten sich in der aktuellen Befragung vier wichtige Themenbereiche heraus: Kundenorientierung, Soziale Stabilität, Reduktion von Energie- und Nebenkosten sowie der Erhalt und die Schaffung geförderten und preiswerten Wohnraums. Darüber hinaus wurden einige weitere Themen als wichtig identifiziert.

Um einen Überblick über die Aussagen der drei wichtigsten Stakeholder-Gruppen - Eigentümer, Mieter/Kunden sowie Mitarbeiter - zu geben, die wichtigsten Handlungsfelder zu beleuchten und gleichzeitig aufzuzeigen, welche, auf den Ergebnissen beider Befragungen basierenden Maßnahmen inzwischen umgesetzt wurden, hat die bauverein AG eine 20-seitige Broschüre zur aktuellen Befragung aufgelegt.

Erfreulich: In den von den Stakeholdern des Unternehmens als besonders wichtig empfundenen Bereichen ist das Unternehmen bereits sehr aktiv. Nur eines von vielen Beispielen: 2013 schloss die bauverein AG eine Kooperationsvereinbarung mit der Stadt Darmstadt ab, in der sich das Unternehmen freiwillig verpflichtete, bis 2020 pro Jahr 100 neue Wohnungen mit Mietpreis- und Belegungsbindung zu schaffen. Die bauverein AG ist damit, was die Versorgung einkommensschwacher Menschen mit Wohnraum angeht, wichtigster Partner der Stadt.

In den Bereichen Kundenservice, Nebenkostenreduktion und Verbesserung des Wohnumfeldes ist die bauverein AG nicht weniger engagiert. So arbeitet das Unternehmen kontinuierlich daran, die Erreichbarkeit für seine Kunden weiter zu verbessern. Diese konnte zwischen 2009 und heute noch einmal deutlich verbessert werden. Aktuell werden bereits 76% aller Kundenanliegen beim ersten Anruf erledigt. Ziel ist es, die Quote hier in den nächsten Jahren weiter zu steigern und so die 80%-Marke zu überschreiten.  

Auf die steigenden Nebenkosten, die einen immer höheren Anteil an der Warmmiete ausmachen, reagiert die bauverein AG, indem sie sich verstärkt an Energiesparprojekten beteiligt und dort, wo sie Einfluss auf die Nebenkosten hat – zum Beispiel im Bereich Müllentsorgung oder TV-Anschluss - , Einsparungen an ihre Kunden weitergibt. Auch Quartierserneuerungen, energetische Sanierungen und Großmodernisierungen sowie eine verstärkte Kooperation mit dem Energieversorger HSE AG tragen dazu bei, dass die Energiekosten der Kunden der bauverein AG sinken.

Mit dem 2010 aufgelegten und bis heute fortgeschriebenen „Aktionsplan Eberstadt-Süd“, aber auch mit zahlreichen anderen Aktionen sorgt das Unternehmen dafür, dass das Wohnumfeld seiner Kunden kontinuierlich verbessert wird. Zu den in den letzten zwei Jahren realisierten Maßnahmen zählen etwa die gemeinsam mit der Naturschutzorganisation BUND umgesetzte Begrünungsaktion im Fritz-Dächert-Weg, die Verschönerung des Spielplatzes Weidigweg mit Kindern des Kinderhauses „Paradies“, die Errichtung eines Schulgartens an der Erich-Kästner-Schule, aber auch die Verschönerung von Hauseingängen, der barrierearme Umbau von Hauseingangsbereichen oder die Neugestaltung des Kirnberger Platzes.

Wer sich für die Stakeholder-Broschüre interessiert: Das 20-seitige Heft kann im Downloadbereich der bauverein AG heruntergeladen oder bei der Unternehmenskommunikation bestellt werden: uk@bauvereinag.de oder Telefon 06151/28 15-744.

*Unter Stakeholdern versteht man die unterschiedlichen Anspruchs- bzw. Interessengruppen, die in einer Beziehung zum Unternehmen stehen. Hierzu zählen z.B. Mitarbeiter, Kunden, der Aufsichtsrat, Eigentümer, Vertreter aus der Politik oder von NGOs, die Presse oder auch Lieferanten.


Zurück zu den News

Kontakt

Sie haben eine Presseanfrage oder wünschen weitere Unternehmensinformationen?
Bitte wenden Sie sich direkt an unsere Pressesprecherin. Wir kümmern uns um Ihr Anliegen!

Maren Cornils

Pressesprecherin

Telefon: (0 61 51) 28 15-744
E-Mail: uk@bauvereinag.de

uNach Oben