kundenportal der bauverein AG

kundenportal.bauvereinag.de

I q

16. Auflage von Treffpunkt Kunst / bauverein AG realisiert erstmals digitale
Ausstellung / Bewegung als zentrales Thema

Darmstadt, 09.11.2020 – Seit 2005 lädt die bauverein AG einmal im Jahr zu „Treffpunkt Kunst“ ein und auch in der mittlerweile 16. Auflage der Kunstausstellung bleibt der Immobiliendienstleister seinem Konzept, Künstlerinnen und Künstlern ein Forum für ihr Schaffen zu geben, treu. In diesem Jahr konnte die bauverein AG die Künstlerin Çi?dem Aky mit Malereien und den Künstler Jürgen Heinz mit Plastiken für die Ausstellung gewinnen.

Unter dem Titel "Bewegte Form" präsentiert der 16. Treffpunkt Kunst zwei Kunstschaffende, die sich mit Bewegung und Raum auseinandersetzen und dies auf eigene Weise kreativ ausloten. In diesem Jahr schafft die bauverein AG neben dem analogen Zuhause auch einen digitalen Raum für Kunst. Erstmals findet die Ausstellung digital statt.

„Treffpunkt Kunst hat für die bauverein AG eine lange Tradition. Angelehnt an das diesjährige Motto wollen wir diese Tradition wahren, aber gleichzeitig in Bewegung bleiben. So kann zwar coronabedingt die 16. Ausstellung in gewohnter Weise nicht stattfinden, aber kann in diesem Jahr online angesehen werden. Ich lade alle Kunstinteressierte herzlich dazu ein, sich die Kunstwerke auf der Homepage unkompliziert anzusehen“, so Sybille Wegerich, Vorstand der bauverein AG.

Die digitale Ausstellung mit einer Kunsteinführung, Künstlerinterviews und Ausstellungsimpressionen ist unter folgendem Link erreichbar: treffpunktkunst.bauvereinag.de

Bei der Ausstellung trifft eine junge Malerin aus München, Çi?dem Aky, auf einen Metallbildhauer, Jürgen Heinz, von der Bergstraße. Aky widmet sich intensiv dem Thema Farbe, lässt sie Räume eröffnen, vibrieren und Klang erzeugen. Heinz schmiedet schweren Stahl, der leichtgängig in sanfte Schwingungen versetzt werden kann. „Beiden Kunstschaffenden gemein ist die atmosphärische Raumwirkung ihrer Arbeiten. Sie eröffnen dem Betrachter eine eigenständige Welt, die über das rein visuelle Erscheinen als abstrakte Kunstwerke hinausreicht. Innere, wie auch äußere Räume werden in Bewegung gesetzt“, so Jörn Heilmann, Kurator der bauverein AG über das Ausstellungskonzept.

Der Besuch der Ausstellung in den Räumen der bauverein AG ist nur nach vorheriger Anmeldung (Tel.: 06151 / 2815-584 / E-Mail: uk@bauvereinag.de) und in Abhängigkeit der aktuellen Beschlüsse rund um die Corona-Pandemie möglich. 

uNach Oben