Goethestraße 4-14

Mit dem Mix aus alt und neu ist es so eine Sache: Das, was dabei herauskommt, wirkt oft aufgepfropft, wenig authentisch. Ganz anders in der Goethestraße 4-14, wo die bauverein AG drei aus den 50er Jahren stammende Mietshäuser um ein Wohngeschoss aufstocken und so in ein optisch ansprechendes citynahes Ensemble verwandeln ließ. Dass sich dieses trotz seines veränderten Erscheinungsbildes wunderbar in seine Umgebung einpasst, ist der so dezenten wie ansprechenden Gestaltung zu verdanken: Bei den Fassaden wurde Weiß mit einem zurückhaltenden Beige-Grau-Ton kombiniert, farbliche Akzente setzen einige bewusst in burgunderrot gehaltene Fensterumrahmungen.

Ergänzt wurde die Maßnahme durch einen Neubau in der Goethestraße 4a, eine Eigentumsmaßnahme mit acht Wohnungen. Insgesamt wurde mit Hilfe der Maßnahme die Wohnungszahl von 36 auf 51 erhöht; die Wohnfläche wurde beinahe verdoppelt und liegt nun bei 4.408 m². Während die Bestandswohnungen erhalten blieben und weiter vermietet werden, wurden die durch die Aufstockung entstandenen sieben Dachgeschosswohnungen verkauft. Sie sind barrierefrei, über einen Außenaufzug erreichbar und punkten mit einer hochwertigen Ausstattung sowie riesigen Terrassen (ca. 40 m²), die auf das neu entstandene dritte Geschoss aufgesetzt wurden und einen tollen Ausblick über Darmstadt bieten. Die Bestandswohnungen wurden durch metallene Vorstellbalkone aufgewertet; die umgebenden Grünanlagen überarbeitet. Ein schmucker Blickfang ist der seitlich an einem der Aufzüge aufgemalte Schriftzug „Goethestraße“.

 

Fotos: © Frank Seifert, www.frank-seifert.com

uNach Oben