In der Kirchtanne 6

Es ist bereits von Weitem sichtbar, und spätestens seit das Gebäude „In der Kirchtanne 6“ in leuchtenden Gelb- und Orangetönen erstrahlt – die Fassadenfarbe wurde von den Bewohnern ausgewählt – ist es auch ein echter Hingucker. 84 Wohnungen, verteilt auf 16 Stockwerke, beherbergt das aus den 60er Jahren stammende Hochhaus, alle sind öffentlich gefördert, 36 seniorengerecht eingerichtet. Allen gleich ist der beindruckende Ausblick, der von einigen Wohnungen aus bis zum Frankenstein reicht.

2010 wurde das Gebäude einer 14-monatigen Großmodernisierung unterzogen, neben einer aufwändigen Gebäudehüllensanierung wurde die Haustechnik erneuert, alle Wohnungen und Sanitärbereiche überarbeitet und der Eingangsbereich umgestaltet: Der alte, durch eine Beton-Überdachung düster wirkende Eingangsbereich wich einem farbenfrohen, hellen Portal. Die im Außenbereich untergebrachte Briefkastenanlage wurde ins Hausinnere verlegt. Ein ganz neues Entrée, das dem Haus zugute kommt!

Seit der Modernisierung verfügt das Gebäude über 36 seniorengerechte Wohnungen, die auch für Senioren-Wohngemeinschaften oder die Unterbringung einer Pflegekraft geeignet sind. Abgerundet wird das Angebot durch einen Senioren-Gemeinschaftsraum, der z. B. für Feiern oder Spielenachmittage genutzt werden kann. Im Erdgeschoss ist das Büro des Vermietungsteams der bauverein AG zu finden – ein Service, der insbesondere bei älteren Bewohnern gut ankommt.

Auf dem Hof sind zwei Kunstwerke zu finden: eine von Kindern der Gutenbergschule gestaltete Garagenwand zum Thema „Kinderrechte“ sowie eine vom nahen „Kinderhaus Paradies“ bemalte Mülleinhausung. Beide Projekte wurden von der bauverein AG organisiert und finanziell unterstützt.

 

Fotos: © bauverein AG, www.bauvereinag.de

Daten und Fakten zum Projekt

#

1966

Baujahr

k

2010 - 2011

Modernisierungszeitraum

uNach Oben