kundenportal der bauverein AG

kundenportal.bauvereinag.de

I q

Kurt-Schumacher-Straße 48

Geradezu beispielhaft für klimafreundliches Bauen ist der Neubau in der Kurt-Schumacher-Straße 48. Dort soll ein sechsgeschossiges innovatives Systemhaus entstehen, das in zukunftsweisender Holz-Hybridbauweise gebaut wird.

Die Grundrisse der einzelnen barrierefreien 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen wurden dementsprechend mit dem Amt für Wohnungswesen abgestimmt. Die Wohnfläche des Neubaus beträgt insgesamt knapp 2.100 Quadratmeter und damit rund 850 qm mehr als beim abgebrochenen Gebäude, das im Wesentlichen aus kleinen Wohnungen bestand. Die Fassade besteht aus Holzaußenwänden, das Gebäude erhält zudem in Teilbereichen eine Fassadenbegrünung.

Der nachhaltige, ökologische Gedanke ist durch die Holzhybridbauweise erfüllt. Das verwendete Holz in den vorgefertigten Wänden stammt vorwiegend aus deutschen und österreichischen Wäldern. Ein Holz-Hybrid-Gebäude mit 25 Wohnungen speichert ungefähr 200 Tonnen CO2. Dieses Speichervolumen entspricht in etwa 300 großen Fichten mit einer Höhe von 35 m und einem Alter von 100 Jahren. Die vergleichbare Menge wird von 150 PKWs in einem Jahr Betrieb erzeugt. Holz steht für innovatives, flexibles, hochwertiges und wirtschaftliches Bauen. Denn wer ein Holzhaus baut, gleicht damit acht Jahre lang seine gesamte CO2-Bilanz aus.

Auch bei den Freiflächen haben für die bauverein AG Umwelt und Nachhaltigkeit oberste Priorität: Der Außenbereich wird bienen- und insektenfreundlich gestaltet. PKW-Stellplätze werden oberirdisch auf sickerfähigem Pflaster angelegt.

Die Verwendung von vorgefertigten Bauteilen sorgt zudem dafür, dass das Gebäude in möglichst kurzer Zeit errichtet werden kann. Die Fertigstellung ist bereits für Sommer 2021 geplant.

Daten und Fakten zum Projekt

r

30

Wohnungen

30 öffentlich gefördert

#

2021

Baujahr

k

2020 - 2021

Zeitraum der Bauphase

u