2006

Baubeginn

Die bauverein AG nimmt weitere Neubauten in Angriff: Es wird mit dem Bau von 42 Wohnungen in der Fritz-Dächert-Siedlung, 114 Eigentumswohnungen in der Goethestraße und 24 Eigentumswohnungen mit Tiefgarage in der Holzhofallee in Darmstadt begonnen.

Grundsteinlegung für Stadthaus

Grundsteinlegung zur Errichtung des Stadthauses an der Mathildenhöhe (Pützerstraße) als Bauträgergeschäft mit neun Wohneinheiten und einer Gastronomieeinheit.

Wohnungs- und Gewerbeverwaltung übertragen

Umstrukturierung bei der Verwaltung der Liegenschaften: Die komplette gewerbliche Vermietung wird in die bvd Gewerbe GmbH integriert. Die Verwaltung von Wohnungseigentümergemeinschaften sowie der in Wohnungseigentum aufgeteilten Wirtschaftseinheiten wird an die HEAG Wohnbau GmbH übertragen.

Richtfest darmstadtium

Die mit dem Bau beauftragte bauverein AG feiert mit den Bauherren (Wissenschaftsstadt Darmstadt, Technische Universität Darmstadt und Land Hessen) das Richtfest des Wissenschafts- und Kongresszentrums darmstadtium.

Kita im Rubinweg

Eine neue Kindertagesstätte im Rubinweg in Darmstadt wird gebaut und an die Stadt Darmstadt übergeben.

EURHONET wird gegründet

Die bauverein AG ist Gründungsmitglied des europäischen Netzwerkes „EURHONET“ (European Housing Network) mit 19 Wohnungsbaugesellschaften aus Frankreich, Italien, Schweden und Deutschland.

Zertifikat „Hessenhaus“

Für das Neubauprojekt von vier Mehrfamilienwohnhäusern für „Jung und Alt“ mit Wohnungen für junge Familien und behindertengerechte Wohnungen für ältere, pflegebedürftige Menschen im Beyerweg und der Ettesterstraße bekommt die bauverein AG von Wirtschaftsminister Dr. Alois Rhiel und dem Vorstandssprecher des VdW südwest Dr. Rudolf Ridinger bereits zum vierten Mal das Zertifikat „Hessenhaus“ – ein Qualitätssiegel für innovative Konzepte beim kosten- und energiesparendem Bauen – verliehen.

Erste Teilnahme an „Kunst privat“

Die bauverein AG nimmt zum ersten Mal an der im Sommer 2005 vom Hessischen Wirtschaftsministerium gestarteten Aktion „Kunst privat“ teil und stellt interessierten Teilnehmern in mehreren Rundgängen die Kunstobjekte, Mosaike und Wandmalereien an Wohngebäuden sowie auf Grünflächen der bauverein AG vor.

uNach Oben