2016

Frühzeitige Vertragsverlängerung

Der Vertrag von Sybille Wegerich wird um weitere fünf Jahre verlängert. Die Vertragsverlängerung erfolgt frühzeitig, ein Jahr vor Ablauf der Amtszeit, und sichert so Kontinuität an der Unternehmensspitze.

Lincoln: 108 Wohnungen gehen in die Vermietung

Gut ein Jahr nachdem die ersten Studenten im Norden der Lincoln-Siedlung ein neues Zuhause fanden, erwacht auch der Süden des 256.000 Quadratmeter großen Areals zu neuem Leben: Nach nur dreimonatigen Sanierungsarbeiten gehen 54 Wohnungen in modernisierten Bestandsgebäuden in der Franklinstraße in die Vermietung. Im März kommen 54 weitere Wohnungen hinzu. 

Informationsveranstaltung für Mitarbeiter

2016 steht bei der bauverein AG im Zeichen des Wandels. Mehrere Bereiche werden umstrukturiert; Strategieprojekte sollen dazu beitragen, die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu sichern. Im März findet für die Mitarbeiter ein Informationstag statt, auf dem alle Projekte vorgestellt werden.  

Ankauf von acht Immobilien

Die bauverein-Tochter BVD Immobilien GmbH & Co. Postsiedlung KG erwirbt insgesamt acht Immobilien von der Klinikum Darmstadt GmbH. Der Ankauf umfasst 92 Wohnungen und sieben Gewerbeeinheiten sowie 37 (Tief-)Garagenstellplätze in der Bismarck-, der Kasino- und Martinstraße.

Lincoln macht mobil

Im Frühjahr stellen Stadt und bauverein AG gemeinsam in der Lincoln-Siedlung das aus mehreren Bausteinen (E-Autos, Car- & Bike-Sharing, Lastenräder etc.) bestehende Mobilitätskonzept für das neue, autoarme Quartier vor. Kern des Konzeptes ist eine Mobilitätsberatung, die die Bewohner der Siedlung künftig in Sachen Mobilität unterstützen soll. Mieter der bauverein AG können künftig drei Elektroautos der Marke my lincoln mobil nutzen

Wie zufrieden sind die Kunden?

Die bauverein AG befragt ihre Mieter regelmäßig zu deren Zufriedenheit mit Angebot und Dienstleistungen des Wohnungsunternehmens – nun sind Kranichstein und das Pallaswiesenviertel an der Reihe. Während die Freundlichkeit der Mitarbeiter gelobt wurde, sehen viele Befragte Verbesserungsbedarf in Sachen Erreichbarkeit und Modernisierungen. Die Ergebnisse fließen in einen Maßnahmenplan ein.

Wohnungen für Bezieher mittlerer Einkommen

Menschen, die mit ihrem Einkommen knapp über den Bemessungsgrenzen des sozialen Wohnungsbaus liegen, haben es auf dem angespannten Darmstädter Wohnungsmarkt zunehmend schwer, eine Wohnung zu finden. Die bauverein AG stellt daher in der Lincoln-Siedlung 20 Wohnungen für Bezieher mittlerer Einkommen zur Verfügung. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert diese mit bis zu 21.000 Euro je Wohnung und erwirbt im Rahmen einer Vereinbarung mit dem Wohnungsunternehmen die Belegungsrechte für zehn Jahre. 

Zwei Wettbewerbe für die Gestaltung

Auf Wettbewerb Nummer eins folgen, kaum ein Jahr später, die Wettbewerb Nummer zwei und drei: Auch diesmal geht es darum, Gestaltungsideen für Baugebiete in der Lincoln-Siedlung zu sammeln – in diesem Fall allerdings für Neubauvorhaben auf zwei Baufeldern im südlichen Siedlungsbereich. Im Juni stehen die Gewinner fest: das Darmstädter Büro Hoechstetter & Partner sowie das Offenbacher Architekturbüro Pielok Marquardt Architekten. Mit der Umsetzung wird Mitte 2017 begonnen.

Startschuss im Spessartring

50 in den 1920er Jahren erbaute Gebäude umfasst das Ensemble im Rhön- und Spessartring. Im Juli startet die auf fünf Jahre veranschlagte Großmodernisierung der Anlage mit den Gebäuden im Spessartring 16 und 27. Sie werden bis zum Jahresende umfassend und denkmalgerecht modernisiert. Echte Hingucker sind die neue Fassadenfarbe, hölzerne Klappläden und Fensterrahmen. Diese Elemente sorgen dafür, dass die Häuser wieder so aussehen wie sie Stadtbaurat August Buxbaum einst geplant hatte.  

Verkauf der Freiberg-Anteile

Nach zehnjährigem Engagement in Sachsen gibt die bauverein AG Ende Juli ihren 49 % umfassenden Anteil an der Städtischen Wohnungsgesellschaft Freiberg/Sa. mbH (SWG) offiziell ab. Mit dem Verkauf der Anteile setzt die bvag ihre Strategie fort, sich künftig ganz auf die Region Südhessen zu konzentrieren.  

Geld für die Kompostieranlage

Auch ein aus der Projektwoche „Wir sind Umweltschule“ der Eleonorenschule resultierendes Projekt der schuleigenen Garten-AG wird von der bauverein AG finanziell unterstützt: die Anlage einer Laub-Kompostieranlage. In ihr kann Erde direkt vor Ort hergestellt werden.

Eine Ausstellung für Kinderrechte

Im Eberstädter Café BAFF eröffnet Ende November eine Foto-Ausstellung, die sich dem Thema „Kinderrechte“ widmet. Die Schwarz-Weiß-Bilder stammen von einem 17-jährigen Ex-Schüler der Gutenberg-Schule. Die bauverein AG ließ die Bilder rahmen, unterstützte den Fotografen bei der Suche nach einem Ausstellungsort – und steuerte Geld für ein aktuelles Postkartenprojekt bei.

Vorbereitung auf die Reorganisation

Um die Mitarbeiter aus Mietmanagement, Technik und Service Center frühzeitig über die Reorganisation ihrer Bereiche und die damit verbundenen neuen Aufgaben und Prozesse zu informieren, lädt die bauverein AG im November und Dezember zu zwei Informationsveranstaltungen mit Workshops und anschließender ausgiebiger Fragerunde ein.

Vielfalt fängt beim Essen an

Die bauverein AG ist schon seit 2014 Mitglied bei der „Charta der Vielfalt“. Um auf das Thema Diversität aufmerksam zu machen und um zu zeigen, wie bunt die bauverein AG tatsächlich ist, veranstaltet die bauverein AG erstmals ein Diversity-Lunch und lädt Mitarbeiter dazu ein, sich mit Spezialitäten aus aller Herren Länder an einem internationalen Buffet zu beteiligen. Gegessen werden die Spezialitäten schließlich gemeinsam.  

uNach Oben