2017

Was wünschen sich die Stakeholder?

Zum dritten Mal ließ die bauverein AG die wichtigsten Stakeholder befragen, um deren Anforderungen und Bedürfnisse mit der Unternehmensstrategie abzugleichen. Anfang 2017 wird die Befragung der wichtigsten Interessengruppen ausgewertet. Erneut zeigt sich: Unabhängig von der Stakeholdergruppe zählt für die meisten Befragten die Versorgung mit bezahlbarem Wohnraum zu den wichtigsten Aufgaben der bauverein AG. Bedarf wird aber auch bei der Schaffung neuen Wohnraums in Südhessen sowie bei einer Reduzierung der Nebenkosten gesehen.  

Lincoln: Mobilitätskonzept schreitet voran

In der Lincoln-Siedlung werden im März weitere Bausteine des Mobilitätskonzeptes vorgestellt, das den Bewohnern des neuen Stadtteils künftig die vermehrte Nutzung nachhaltiger Mobilität erleichtern soll. Neu im Angebot ist unter anderem eine zweite Call-a-Bike-Station, ein Pool des Carsharing-Anbieters book-n-drive sowie die Eröffnung der neuen Mobilitätszentrale in der ehemaligen Tankstelle. Auch wird der fertiggestellte Straßenabschnitt bis zum Kreisverkehrsplatz offiziell an die Stadt übergeben. 

Startschuss für die Reorganisation

Am 3. April wird mit der Umsetzung der Reorganisation im Tagesgeschäft begonnen. Die drei neu geordneten Teams – zuständig für Kunden in Darmstadt, Südhessen sowie für Neukunden – nehmen ihre Arbeit auf. Auch das Service Center, das parallel dazu zum First Level Support ausgebaut wurde, nimmt ab jetzt neue, zusätzliche Aufgaben wahr. Ziel ist es, den Kundenservice weiter zu verbessern und die Bearbeitungszeiten von Kundenanliegen zu verkürzen. 

Neue Attraktionen fürs Vivarium

Im April stellen bauverein AG und Vivarium eine von der bauverein AG finanzierte neue Sehenswürdigkeiten vor: die Vogelgrößenwand. Die Wand zeigt anhand von Schablonen in Lebensgröße, wie groß die Vogelvielfalt ist und liefert Infos zu den einzelnen Arten – von der winzigen Bienenelfe bis zum stattlichen Nandu. Für die 10.000 Euro umfassende Spende der bauverein AG wurden zudem Holzbänke und
-tische angeschafft, die zum Ausruhen und Picknicken einladen. 

Anstoß zum dritten Mal

Bereits zum dritten Mal lädt die bauverein AG im Juni zum Mieterfußballturnier ein. Bei strahlendem Sonnenschein kicken Teams aus Mietern, Bauverein-Mitarbeitern und von Darmstädter Organisationen wie dem EAD in Kurzpartien um den Sieg. Platz eins belegt am Ende eine Mannschaft aus Mietern: Im Anschluss wird gefeiert. 

Baustart in der Rodgaustraße

Ende Juni beginnen auf einem Gelände in der Rodgaustraße die Bauarbeiten für ein 32 geförderte Wohnungen umfassendes Bauprojekt. In nur fünf Monaten werden hier zwei Gebäude errichtet – das ist Rekord! Möglich ist dies u. a. durch den Einsatz von vorgefertigten Bauelemente sowie Bad-Modulen. Wie schon in der Blütenallee bietet die bauverein AG ihren Mietern auch hier kostengünstigen „Mieterstrom“ an. 

Ein Bus für Triathleten

Noch bevor der Darmstädter Patrick Lang den Ironman auf Hawaii gewinnt und die Triathlonszene nach Darmstadt blickt, unterstützt die bauverein AG die Anschaffung eines Teambusses für den „Dreikämpfer“-Nachwuchs des DSW Darmstadt.

Kunstprojekt in der Blütenallee

Im September lädt die bauverein AG Mieter der Wohnanlage in der Blütenallee zu einem Sommerfest mit anschließendem Kunstprojekt ein. Ziel ist es, die Nachbarschaft in der Wohnanlage, in der Familie unterschiedlicher Kulturen und Nationen leben, zu fördern und im Rahmen eines Workshops gemeinsam mit einem Darmstädter Künstler ein Kunstobjekt für die Blütenallee zu schaffen.

Schwarzer Weg wird umgebaut

Im Schwarzen Weg 18 bis 20a lässt die bauverein AG ab Anfang September Außenanlage und Eingangsbereich neu gestalten. Um die Aufenthaltsqualität zu steigern, wird unter anderem eine Grüninsel vor dem Haupteingang angelegt. Auch die parkähnliche Anlage auf der Rückseite der Wohnanlage wird überarbeitet und barrierefrei angelegt. Parallel dazu werden im Schwarzen Weg 18c ehemalige Gewerbeflächen in vier Wohnungen umgewandelt. 

Lincoln: Schlag auf Schlag

Gleich drei Baustarts erfolgen im letzten Quartal 2017 in der Lincoln-Siedlung. Hier beginnen die Arbeiten für ein 143 Wohnungen (geförderte und frei finanzierte), ein 96 Wohnungen (geförderte und frei finanzierte) sowie ein 77 Wohnungen (frei finanzierte) umfassendes Bauprojekt. Auch entstehen auf zwei Baufeldern Tiefgaragen mit knapp 500 Stellplätzen für Bewohner des Quartiers. 

Ein Parkhaus für Eberstadt-Süd

In Eberstadt-Süd wird Ende Oktober die Baustelle für die Errichtung des Parkhauses Stresemannstraße eingerichtet. Die Garage mit 360 Stellplätzen wird an der Stelle des zuvor abgerissenen alten Parkhauses errichtet. 

Dialog mit den Mietern

Im Dezember werden weitere Gebäude im Rhön- und Spessartring fertig. Um die Kommunikation mit den Bewohnern weiter zu verbessern, lädt die bauverein AG die Mieter der denkmalgeschützten Anlage zu einem Austausch ein - Auftakt für einen Dialog, der danach regelmäßig stattfindet. 

Für einen guten Zweck

Auch 2017 spenden Mitarbeiter und Geschäftsleitung der bauverein AG wieder für einen guten Zweck. Die Mitarbeiter verzichten auf ihre Geschenke und lassen dem „Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt / Rhein-Main-Neckar e.V.“ sowie „Bärenstark Kinderintensivpflege e.V.“ jeweils 1.000 Euro zukommen. Der Vorstand verzichtet ebenfalls erneut auf Geschenke für Geschäftspartner. Damit kommen je 1.800 Euro dem „Rotzfrechen Spielmobil“ sowie der Initiative „Urban Garden Darmstadt“ zugute.  

uNach Oben